Quetzal

Quetzal - Origin aus Guatemala, 250g ganze Bohnen
- Origin aus Guatemala, 250g ganze Bohnen
CHF 12.50
Quetzal - Origin aus Guatemala, 500g ganze Bohnen
- Origin aus Guatemala, 500g ganze Bohnen
CHF 23.00
Quetzal - Origin aus Guatemala, 1kg ganze Bohnen
- Origin aus Guatemala, 1kg ganze Bohnen
CHF 50.00
Quetzal - Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Aeropress
- Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Aeropress
CHF 12.50
Quetzal - Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Espresso
- Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Espresso
CHF 12.50
Quetzal - Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Filter
- Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Filter
CHF 12.50
Quetzal - Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Frenchpress
- Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Frenchpress
CHF 12.50
Quetzal - Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Moka
- Origin aus Guatemala, 250g gemahlen für Moka
CHF 12.50


Beschreibung

Golden Flakes of Jumay – Guatemala –New Oriente (Region)

Jumay ist der Name des Vulkans an dessen Hängen dieser Kaffee wächst. Nebst dem Kaffee wächst auch Mais auf seinem flachen Gipfel und wenn die Sonne untergeht, so heisst es, reflektieren die Maiskolben das Licht, was den Anschein von goldenen Flocken im Antlitz des Vulkans erwecke. Daher der Name «Golden Flakes of Jumay».

Er hat einen mittleren Körper, cremiges Mundgefühl und schmeckt nach grünen Trauben, Milchschokolade und zeigt eine lebendige, zitrusartige Säure.

Der Kaffee eignet sich besonders für aromatischen Filterkaffee, wie auch für intensive, fruchtige Espressi.

Produktdetails

Dieser Kaffee wird von Kleinbauern angebaut und dessen Farmen befinden sich in der Nähe der Stadt Jalapa, die Hauptstadt des Departements Jalapa in der Kaffeeanbauregion New Oriente. Die Varietäten des Coffea Arabica Baums Bourbon und Catuai werden auf einer Höhe zwischen 1500 und 1700 M.ü.M angebaut, wobei der Vulkan am höchsten Punkt 2160 M.ü.M erreicht.

Jalapa sollte einst nach einem schweren Erdbeben 1773 die neue Hauptstadt werden, weil die damalige Kolonialherrschaft die Region von der Lage und vom Klima her als geeigneter betrachtete. Eine Spezialkommission riet jedoch aufgrund des für eine Grossstadt mangelnden Wasserbedarfs davon ab.

Vielleicht kommt es nicht von ungefähr, dass der vom Maya-Wort Xalapán abgeleitete Name Jalapa so viel wie ‘sandiges Wasser’ bedeutet.

Während Guatemala sich im tropischen Gürtel befindet, ist das Klima auf dem Hochplateau um Jalapa relativ gemässigt. Dies ist jedoch auch ideal für die Kaffeepflanzen, welche in den Temperaturen zwischen 18 und 25 Grad Celsius gut gedeihen. Ebenso passend sind die Niederschläge in der Region mit 1500 mm pro Jahr.

Südlich des Vulkans und durch die Stadt Jalapa ziehend ist der ebenso benannte Rio Jalapa. Dieser fliesst in Richtung Nord-Osten in den Rio Motagua, den grössten Fluss Guatemalas, der bis in den Golf von Honduras, an der östlichen Seite des Landes, zieht.

Der Kaffee selbst ist als gewaschener Kaffee verarbeitet und in der Tasse präsentiert er als ausgewogener und frischer Kaffee.